Ein Gedanke zu „Wasserrückhalt in Neustadt macht Verlegung überflüssig

  1. Die beteiligten Fach-Ing-Büros an den Planungen und Studien zur Rehbachufersanierung propagieren in ihren Firmenziele “Rückhalt vor Abfluss”.
    Mit der Bachverlegung würde in Haßloch und Böhl-Iggelheim genau das Gegenteil verwirklicht.
    Liefern die Büros Ergebnisse wie sie die wenigen Entscheider erwarten? Der Gewässerpflegeplan Rehbach propagierte 1997 im Süden den Rückhalt, die Retention der HW-Wellen wie es sich beim 1978er HW bewährte. Ein Fachbüro stellte bereits im Rahmenplan von 1981 bis 1986 fest: Durch den damaligen Wasserabschlag nach Süden in den Wald blieben Haßloch, Iggelheim und Schifferstadt vom HW verschont!!!
    An diese Sachverhalte wollten oder konnten sich die 3-4 Entscheider aus SGD und Kreis nicht erinnern. Nach der sehr späten, zu späten Information der Öffentlichkeit präsentierte diese öffentlich die oben genannten Zusammenhänge. Konnten oder wollten nun die Entscheider ihre Fehler nicht eingestehen, nicht über ihren Schatten springen? Die Aussicht hohe 90% Zuschuss hat Köpfe verdreht.

Hinterlasse einen Kommentar zu Günter Moses Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>